Sofortiger Online-Entscheid
Hotline: +41 (0) 41 58 80 307
Verantwortungsvolles Handling

Kredit Begriffe von A bis Z

 
glossar.jpg

Im Zusammenhang mit Krediten und damit eng verwandten Bereichen werden zahlreiche Fachbegriffe verwendet. Die Bedeutung dieser Begriffe von A bis Z erklären wir Ihnen verständlich und ausführlich in unserem Kreditlexikon.

A

Ablösewert

Mit dem Begriff Ablösewert wird der buchhalterische Wert von Waren bezeichnet.

Ablösung

Die Tilgung eines Darlehens mit Geldern aus einem neuen, zinsgünstigeren Kredit wird als Ablösung bezeichnet.

Abmahnung

Kreditnehmer, die ihren Verpflichtungen nicht in vollem Umfang erfüllen, erhalten eine Abmahnung.

Abnahmeverpflichtung

Die Abhmahemeverpflichtung als Teil des Kreditvertrages verpflichtet den Kreditnehmer sich innerhalb einer festgelegten Frist die beantragte Kreditsumme auszahlen zu lassen.

Abschreibung

Geldanlagen ( Umlaufvermögen und Anlagevermögen) und Waren, die zum Vermögen eines Unternehmens gehören, verlieren jährlich an Wert. Dieser Wertverlust wird als Abschreibung bezeichnet.

Abtretung

Ein Kreditvertrag wird jeweils zwischen zwei Parteien abgeschlossen, die als Kreditgeber und als Kreditnehmer bezeichnet werden. Kreditnehmer werden manchmal in Kreditverträgen manchmal auch Schuldner und Kreditgeber werden Gläubiger genannt.

Abtretung einer Grundschuld

Eine für den Kreditgeber hinterlegte Sicherheit wird mit dem Fachbegriff Grundschuld bezeichnet.

Allgemeine Darlehensbedingungen

Bei der Aufnahme eines Ratenkredits sind die allgemeinen Darlehensbedingungen ein Bestandteil des Kreditvertrages.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

AGB ist die Abkürzung für Allgemeine Geschäftsbedingungen. Sie werden von Händlern oder den Anbietern von Dienstleistungen festgelegt.

Amortisation

Amortisation bedeutet, dass sich die Kosten für die Anschaffung einer Ware durch die Benutzung der Ware im Laufe der Zeit von selbst ausgleichen.

Amtlicher Lageplan

Alle relevanten Details zu einem Grundtstück sind im amtlichen Lageplan aufgeführt.

Andienungsrecht

Bei Teilamortisationsverträgen besitzt das Andienungsrecht die Bedeutung, dass der Käufer sein dauerhaftes Andienungsrecht jederzeit wahrnehmen kann, um sein Kaufrecht auszüben. Durch Ausübung des Andienungsrechtes wird der Verkäufer zum Andienen des Grundobjektes verpflichtet. Das Andienungsrecht besitzt auch bei Options- und Termingeschäften Bedeutung.

Anfänglicher effektiver Jahreszins

Banken und Kreditinstitute müssen die Höhe der Zinsen, die der Kreditnehmer für den Kredit bezahlt, angeben. Diese Zinshöhe wird im Kreditvertrag als anfänglicher effektiver Jahreszins bezeichnet.

Anschaffungskosten

Als Anschaffungskosten werden die Kosten, die beim Kauf einer Ware entstehen, bezeichnet.

Anzahlung

Eine Anzahlung ist die Zahlung eines Teilbetrages beim Kauf von einem Produkt.

Arbeitgeberdarlehen

Arbeitgeberdarlehen sind besonders zinsgünstige Kredite, die Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern zur Verfügung stellen.

Ausbauhaus

Ein Ausbauhaus ist eine Immobilie, die als Neubau von den Immobilienfirmen verkauft wird. Der Ausbau erfolgt nach dem Kauf durch den Käufer.

Auszahlung (Valutierung)

Erst wenn die geforderten Kreditunterlagen vollständig vorliegen, wird die Auszahlung des Kreditbetrags an den Kreditnehmer vom Kreditinstitut vorgenommen.

Auszahlungskurs

Die Höhe der beantragten Kreditsumme ist nicht immer identisch mit der Auszahlungssumme. Einige Geldinstitute verringern beispielsweise die Höhe der Auszahlungssumme, indem sie beispielsweise die Kosten für die Bearbeitung des Kreditantrags von der auszuzahlenden Summe einbehalten.

Auszahlungsvoraussetzung

Die Auszahlungsvoraussetzung muss vom Kreditnehmer erfüllt werden, damit die bewilligte Kreditsumme an ihn ausgezahlt wird.

Autokredit

Der Autokredit ist ein zweckgebundener Kredit, mit dem die Anschaffung von Kraftfahrzeugen finanziert wird.

Avalgebühr

Die Bürgschaft für einen Avalkredit wird von einer neutralen, am Kreditvertrag nicht beteiligten Person oder Instituition übernommen.

Avalkredit

Ein Avalkredit ist ein Kredit, bei dem eine Bürgschaft von einer dritten Person, dabei kann es sich auch um ein Unternehmen oder um eine Institution handeln, für die Rückzahlung der Kreditsumme übernommen wird.